Nachrichten

Jeder 9. Rentner muss arbeiten - doppelt so viele wie vor zehn …

Jeder 9. Rentner muss arbeiten - doppelt so viele wie vor zehn Jahren

Immer mehr Senioren und Seniorinnen müssen malochen, da ihre gesetzliche Rente nicht mehr zum Leben reicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes arbeitet heute jeder neunte Rentner zwischen 65 und 74 Jahren - vor zehn Jahren waren es lediglich halb so viele. Nur eine verschwindende Minderheit dieser Senioren arbeitet im hohen Alter, um sich selbst im Hörsaal, auf der Bühne oder an der Leinwand zu verwirklichen. Die überwiegende Mehrheit braucht das Geld, um irgendwie über die Runden zu kommen. Mit Minijobs als Zeitungszusteller oder Hausmeister halten sich die Alten notdürftig über Wasser. Schuld daran sind immer mehr Armutsrenten.

Bereits heute müssen rund eine Million Menschen im Rentenalter und Erwerbsunfähige zum Sozialamt - Tendenz steigend. Das zeigt eine von ver.di beauftragte Datenauswertung durch das Eduard Pestel Institut in Hannover.