Die Rente ist sicher. Zu niedrig.
Foto/Grafik: ver.di

Jeder Zweite von Altersarmut bedroht - Regierung muss handeln

Die Rentenerwartungen ab dem Jahr 2030 sind armutsgefährdend für weite Teile der Bevölkerung, auch der Mittelschichten. Das zeigt die von ver.di beauftragte aktuelle Auswertung des Pestel Instituts für Systemforschung.

Multimedia-Dokumentation: „Gestern. Heute. Morgen.“ Eine Zeitreise zurück in die Zukunft für eine gute Rente

Für ei­­ne gu­te Al­ter­s­vor­­­sor­­ge set­­zen wir Ge­werk­­schaf­terinnen und Gewerkschafter uns schon seit mehr als 150 Jah­ren ein. Dafür streiten wir von Anfang an. Unsere Multimedia-Dokumentation „Ge­s­tern. Heu­te. Mor­­gen“ ist eine Zeitreise, die die his­to­ri­­sche Ent­wick­­lung und große Be­­deu­tung der ge­­setz­­li­chen Ren­ten­­ver­­­si­che­rung und un­­­se­­re For­­de­run­­gen für ei­­ne Stär­­kung der ge­­setz­­li­chen Ren­te in den Blick nimmt.

Zeitreise starten

 

Gute Renten sind möglich - Kurswechsel jetzt

Das Rentenniveau sinkt politisch gewollt seit Jahren, die Altersarmut steigt. Doch wer ein langes Arbeitsleben hinter sich hat, darf im Alter nicht arm und auf staatliche Hilfe angewiesen sein. Deshalb fordern die Gewerkschaften im DGB gemeinsam einen Kurswechsel in der Rentenpolitik. Die Rente muss für ein gutes Leben reichen. Auch Morgen.

Gute Renten sind möglich.
Kämpfen wir gemeinsam für einen Kurswechsel.

Mehr erfahren 

ver.di-Forderungen
Foto/Grafik: ver.di

Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!

Rentenappell
Foto/Grafik: DGB

Egal, wie alt du heute bist: Wenn du im Alter gut leben willst, setz dich jetzt mit uns für eine gute Rente ein! Wenn nicht umgesteuert wird, sind immer mehr Menschen von sozialem Abstieg oder gar Armut im Alter bedroht. In diesem Jahr haben wir die Chance, bei der Rente viel zu bewegen. Dafür zählt jede Stimme. Denn bei der Bundestagswahl geht es auch um die Zukunft der Rente.

Rentenappell unterzeichnen